Weimar, Ukraine: Der Verrat ist ein Meister aus New York und London

Die aktuelle Ukraine-Politik der USA weist Parallelen zur Einmischung der Oberschicht der USA und Englands in die Politik der Weimarer Republik auf.

Ein Teil der amerikanischen Oberschicht hat sich in destruktiver Weise in die Angelegenheiten der Weimarer Republik eingemischt und später das III. Reich aufgerüstet.

„Hitler ist ein großer Mann“ (Lloyd George 1936) – „Ein kommunistisches Rußland ist im englischen Interesse“ (Premierminister Lloyd George 1918). Bild: East Anglia Film Archive.
„Hitler ist ein großer Mann“ (Lloyd George 1936) – „Ein kommunistisches Rußland ist im englischen Interesse“ (Lloyd George, Premierminister, 1918). Bild: East Anglia Film Archive.
  1. In den 1920er Jahren haben Vertreter des US-Finanzsektors die Hitler-Bewegung finanziert und damit die junge deutsche Demokratie frühzeitig destabilisiert. Die New Yorker Investment-Banker Averell Harriman und Prescott Bush (Vorfahr zweier US-Präsidenten) haben in den 1920er Jahren die Partei Adolf Hitlers mit über 1.000.000 US Dollar finanziert – der heutige Wert beträgt etwa 42.600.000 Dollar [1] [2]. Der New Yorker Investment-Banker Clarence Dillon war Finanzier von Fritz Thyssen, dem wichtigsten deutschen Förderer Adolf Hitlers[3]. Dadurch konnte Thyssen seine Vereinigten Stahlwerke durch die Weltwirtschaftskrise von 1929 retten[4].
  2. Die von Harriman kontrollierte Hapag-Reederei griff die deutsche Regierung an, die 1932 – in letzter Minute – versuchte, die mit amerikanischen Waffen ausgestattete SA auszuschalten[5].
  3. Über eine Kooperation zwischen der Standard Oil Company, New Jersey, USA, und der deutschen I.G. Farben erhielt Deutschland später kriegswichtige Patente[6].
  4. Unterstützt wurde dieses Vorhaben durch die Einführung einer Ideologie, die ebenfalls „Made in the USA“ war. Das antisemitische Buch Henry Fords „Der Internationale Jude“ von 1920 wurde prägend für Heinrich Himmler (SS)[7] und Baldur von Schirach (Hitler-Jugend).  Die 1926 gegründete „American Eugenics Society“ propagierte die Sterilisation „minderwertiger Elemente“. Zu den internationalen Eugenik-Kongressen in den USA[8] transportierte die von Averell Harriman kontrollierte Hapag-Reederei laufend kostenfrei die deutschen Rasseideologen.

Auch die englische Oberschicht war an dem Verrat der deutschen Demokratie nach dem I. Weltkrieg beteiligt.

  1. In den 1920er Jahren war die Thule Gesellschaft – Vorläufer der NSDAP – durch einen britischen Agenten gegründet worden[9]. Hitlers Buch „Mein Kampf“ – mit dem Konzept eines germanischen Reiches auf russischem Boden – entstand unter Mitwirkung von Karl Haushofer, der höchstwahrscheinlich Agent des britischen MI6 war[10].
  2. Die Londoner Notenbank, die damals mächtigste Finanzinstitution der Welt, hat die Weltwirtschaftskrise und den wirtschaftliche Zusammenbruch der Weimarer Demokratie zielbewußt herbeigeführt[11]. Nachdem die NS-Partei, die zuvor nie mehr als 1 von 3 Stimmen erhalten hatte, über Geheimverhandlungen unter Leitung eines britisch-amerikanisch-deutschen Bankiers[12] an die Macht gebracht worden war, wurde Deutschland nach einem Rezept der englischen Notenbank erfolgreich saniert[13].

Das Ziel dieser Einmischung der anglo-amerikanischen Oligarchie war zunächst ein rußlandfeindlicher Regimewechsel in Berlin und dann ein erneuter und möglichst lang anhaltender Krieg zwischen Deutschland und Rußland, in den die Westmächte zuletzt eintreten würden.

Die Randbedingungen in den USA haben sich seither nicht geändert. Die USA sind keine Demokratie, sondern werden auch heute von einer Oligarchie regiert. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen wissenschaftlichen Studie aus dem Jahr 2014[14]. Die Markenzeichen von Oligarchien sind indirekte Einflußnahme, Eigensucht und Verrat.

Von der US-Oligarchie wurde Deutschland nach 1918 verraten, um es aus geopolitischen Gründen gegen Rußland aufzuhetzen. Das war schmerzlich, weil vielen Deutschen die USA nach dem I. Weltkrieg wegen ihres technischen, industriellen und sozialen Fortschritts als vorbildlich erschienen. Die amerikanische Kultur fand viele Freunde. Die amerikanische Politik schien weit entfernt vom europäischen Streit zu sein. Ihr Präsident hatte sich während des Krieges für dessen Beendigung eingesetzt.

In der Ukraine haben die USA aktuell nach eigener Aussage langjährig den in 2014 erfolgten Sturz einer gewählten, gemäßigten Regierung betrieben[15] und ein aggressiv antirussisches, nazistisches Regime eingesetzt. Es ist das erste Mal seit dem II. Weltkrieg, daß Politiker, die sich direkt auf das Dritte Reich berufen, in Europa an die Macht kamen.

Dazu gehören:

  1. Andriy Parubiy, Sekretär des nationalen Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Mitbegründer der National-Sozialistischen Partei der Ukraine (mit Oleh Tyahnybok)
  2. Dmytro Jarosch, stellvertretender Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Führer von Stepan Bandera Treezoob und Rechtem Sektor.
  3. Oleksandr Sych, Stellvertretender Ministerpräsident, Mitglied der Partei Svoboda.
  4. Ihor Tenyukh, Verteidigungsminister, sowie drei weitere Minister sind ebenfalls Mitglieder der Partei Svoboda.
  5. Oleh Makhnitsky, Generalstaatsanwalt der Ukraine, Mitglied der Partei Svoboda.

Sowohl in den 1920er Jahren als auch heute offenbart sich eine doppelzüngige, konflikterzeugende Politik, die tiefgreifende Einmischungen in die Politik vormals friedlicher Staaten durchführt.

Deutschland wird von den USA vor dem Hintergrund des schleppenden Rußland-Containments nicht mehr als Verbündeter betrachtet (George Friedman, Stratfor, Chicago Council 2015, Video 8:50). Die bis ins Detail aus dem anglo-amerikanischen Raum orchestrierte Flüchtlingskrise des Jahres 2015 [16] [17] und der juristische Großangriff auf DAX-Unternehmen soll Deutschland sozio-ökonomisch destabilisieren. Folgende westliche Ziele sind denkbar:

  1. eine unter dem Eindruck US-gesteuerter Unruhen außenpolitisch gefügig gemachte Berliner Regierung, die das Vorgehen gegen Rußland verschärft
  2. ein deutscher Maidan, dem eine unkooperative Berliner Regierung zum Opfer fällt.

 

Anmerkungen:

[1] Webster Griffin Tarpley, Anton Chaitkin: George Bush: The Unauthorized Biography, Washington D.C., 1992/2004, Chapter 2: The Hitler Project, S. 32 ff, s.a. http://tarpley.net/online-books/george-bush-the-unauthorized-biography/chapter-2-the-hitler-project/

[2] Gemäß Lohnindex nach: Samuel H. Williamson: „Seven Ways to Compute the Relative Value of a U.S. Dollar Amount, 1774 to present,“ MeasuringWorth, 2015

[3] Antony C. Sutton: Wall Street And The Rise Of Hitler, USA, 1976, S. 29, s.a. https://www.voltairenet.org/IMG/pdf/Sutton_Wall_Street_and_Hitler.pdf

[4] Tarpley, aaO., S. 40

[5] Tarpley, aaO., S. 36

[6] Tarpley, aaO., S. 47

[7] Heinrich Himmler, Brief, 1924, sowie Baldur von Schirach, IMT, 1945 f, zit. n. http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Ford

[8] International Eugenics Conference 1932 zum Beispiel finanziert von Investment-Bank Dillon Read über ihr Tochterunternehmen German Credit and Investment Corp., unter der Leitung ihres Vizepräsidenten, dem Eugenik-Propagandisten General William H. Draper, Jr., siehe Tarpley, aaO, S. 53

[9] Rudolf Freiherr von Sebottendorf, siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Rudolf_von_Sebottendorf

[10] Guido Preparata: Conjuring Hitler, London, 2005, S. 264

[11] Durch finanzielle Strangulation Deutschlands, siehe auch Zusammenbruch der Creditanstalt im März 1931, Preparata, aaO., S. 181

[12] Kurt von Schröder, Mitglied einer einflußreichen Londoner Bankierfamilie, siehe Preparata, aaO., S. 195.

[13] Organisiert durch den Reichsbank-Präsidenten Hjalmar Schacht, einen Schüler von Montagu Norman, Gouverneur der Bank Of England, s. Preparata, aaO, S 211 f.

[14] Gilens, Page: Testing Theories of American Politics: Elites, Interest Groups, and Average Citizens, Princeton, 2014

[15] ZEIT: Haben die Amis den Maidan gekauft?, 17.5.2015, http://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa-maidan-finanzierung

[16] Nikolai Starikov: Wie England und die USA die Flüchtlinge nach Deutschland rufen, 22.9.2015, https://www.compact-online.de/der-asylkrieg-gegen-deutschland/

[17] unzensuriert.at: Steckt rechter US-Thinktank oder linkes Revolutions-Kollektiv hinter „Fluchthelfer“-Kampagne? , 6.8.2015 http://www.unzensuriert.at/content/0018397-Steckt-rechter-US-Thinktank-oder-linkes-Revolutions-Kollektiv-hinter-Fluchthelfer

Advertisements

2 Kommentare zu „Weimar, Ukraine: Der Verrat ist ein Meister aus New York und London“

  1. Hitlers amerikanische Lehrer – Hermann Ploppa
    Die Eliten der USA als Geburtshelfer der Faschisten.

    Der Vortrag des Autors bei YT lohnt sich anzuschauen. Die ‚tollwütigen Hunde‘ wie Saddam/Ghaddafi/AlCIAda/IS(US) sind die Vollendung einer Strategie, die schon mit Hitler sehr erfolgreich die geopolitischen Interessen deer VSA gesichert hat.

    Wenn ich sage: ‚Hitler war die bessere Merkel‘ sollte nun klar sein, wie das gemeint ist. Aber ich gehe noch weiter: ‚USA – Lehrer und Erben Hitlers‘ – die transatlantischen haben den Faschismus perfektioniert, der sogenannte Neoliberalismus ist die Vollendung dieser Menschenverachtenden Ideologie.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s